Wie erstelle ich ein eBook?

Es gibt verschiedene Wege, wie ein eBook erstellt werden kann. Eine sehr interessante Variante ist der iBook Autor von Apple. Dieser enthält sämtliche Features in einem Tool und kann so als Editor für eBook verwendet werden. Leider existieren hier aber Limiten, die eine Nutzung ausserhalb der MAC Welt in Frage stellt. Nachteile sind:

  • MAC muss vorhanden sein (keine Linux / Windows Unterstützung)
  • Detailspflege ist nicht möglich (Bsp: Fusszeilen)
  • Kindle Format (mobi) wird nicht unterstützt

Der iBook Autor ist eine Möglichkeit in der MAC-Welt ein eBook zu erstellen. Diese Eingrenzung ist aber nicht nötig, da offene Tools zur Verfügung stehen. Grundsätzlich existieren gute Möglichkeiten mit Open Source oder kostengünstige Produkten ein eBook zu erstellen.

Dieser Leitfaden zeigt in kurzen Schritten auf, wie eine solche Lösung kombiniert werden kann.

Tools, die helfen

Als Grundlage für eBook wird ein Standard File Format verwendet (ePub). Dieses ebup Format ist eine xhtml kompatible Datei, in der sämtliche Informationen für das eBook vorhanden sind. Mit dieser Datei kann anschliessend das eigentliche eBook erstellt werden. Dazu ist ein Konvertierungsprozess nötig, der die entsprechende Kindle oder iBook Datei erstellt. Diese Datei kann anschliessend im entsprechenden Reader geladen werden.

Für die Erstellung des ePub Formates existieren verschiedene PlugIns zu Tools, die einen entsprechenden Export von Dokumenten zulässt. Der grobe Arbeitsprozess sieht wie folgt aus:

  • Erstellen eines Dokumentes in einer Textverarbeitung
  • Exportieren in ein ePub Format
  • Importieren des ePub Files in das Konvertierungstool
  • Anpassen und Optimieren des ePub Files für die Konvertierung
  • Konvertieren und bereitstellen des eBools

Workflow und Vorgehenskonzept

Textverarbeitung
Idealerweise wird der Text in einer Textverarbeitung erstellt. Dazu können folgende Produkte verwendet werden:

Papyrus Autor
LibreOffice mit PlugIn Writer2ePub
OpenOffice mit PlugIn Writer2ePub
In den entsprechenden Textverarbeitung kann das zukünftige eBook erstellt werden. Hier können die entsprechenden Texte, Bilder und Informationen erfasst und bereitgestellt werden.

Wenn die Publikation soweit erstellt ist, kann sie entsprechend in ein ePub File exportiert werden.

Optimierung des ePub Files

Das ePub Format ist optimiert für die entsprechende Weiterverarbeitung in eBooks. eBooks unterstützen von Hause aus nicht sämtliche Layouts- Möglichkeiten, wie sie auf Papier möglich sind (Auflösung und Formate). Der Grund ist offensichtlich, Tablets unterstützen nur begrenzt Formate. Das bedeutet, wenn eine A4 Seite die Quelle war, so muss sie  in das entsprechende eReadern Format optimiert werden und dies entspricht in den wenigsten Fällen einer A4 Seite. Durch die Konvertierung werden Seitenränder verschoben und das ursprüngliche Layout wird über den Haufen geschmissen. Aus diesem Grunde muss ein zweiter Schritt durchgeführt werden, in dem das entsprechende ePub File optimiert werden kann/muss. Selbstverständlich sollten diese Optimierungen minimal gehalten werden und schon in der entsprechenden Textverarbeitung so bereitgestellt werden, dass dieser Zwischenschritt entfällt. Die Praxis aber hat gezeigt, dass gewisse „kosmetische“ Anpassungen fast immer notwendig sind (Bsp.: Hyperlinks, anpassen der Titel).

Für diese kosmetischen Anpassungen eignen sich Sigil ideal. Sigil ist ein xhtml Editor für die Bearbeitung und die Erstellung von ePub Files.

Konvertieren des ePub Files

Das ePub File kann nach der Bearbeitung in das Tool Calibre ebook management eingelesen werden. Hier können entsprechende Anpassungen für die Veröffentlichung vorgenommen werden.

Über den Tellerrand

Eine sehr interessante Möglichkeit, für die Erstellung von eBooks ist das Tool BookType Pro. Mit diesem Tool können Einzelpersonen oder Teams an einer Veröffentlichung auf einer Webplattform arbeiten. Die entsprechende Plattform bietet neben der eigentlichen Textverarbeitung auch Möglichkeiten zur Kollaboration.