Wer Dateien extern und zentral speichern will, findet diverse Angebote in der Cloud.

In der Wolke gibt es Platz für alle

Die Zeiten, in denen Dateien in einem einzigen Computer abgelegt – oder gefangen – waren, sind Vergangenheit. Heute nutzt fast jeder Anwender mehrere Computer und teilt seine Dokumente mit anderen Leuten. Deshalb macht es Sinn, dass häufig benutzte Dateien zentral gespeichert werden. An einem Ort, auf den man von überall her auf sie Zugriff hat, via Webbrowser oder direkt aus dem Explorer oder Finder heraus. Erste Wahl für solche Speicherplätze ist die Cloud. Wo genau sich ein Speicher physisch befindet, braucht einen nicht zu kümmern.

Artikel im Der Bund, 30.04.2012

Artikel ->